Mehr Bullen mehr Bomben - für ein wirklich gutes Leben

by option weg

/
  • Streaming + Download

    Includes high-quality download in MP3, FLAC and more. Paying supporters also get unlimited streaming via the free Bandcamp app.
    Purchasable with gift card

      name your price

     

1.
statement 02:30
Ihr lobt die Polizei, ihr lobt die Bundeswehr, ihr nennt euch Demokraten und ihr fühlt euch sicher und im Recht, wenn Waffen sprechen, die durch euch legitimiert, alle, die in Rüstung involviert sind, sind Verbrecher, das sag’ ich. Und kommt mir nicht damit, ihr wurdet ja gewählt, meine und so viele andere Stimmen habt ihr dafür sicher nicht, denn Krieg ist Krieg und nicht, ein Teil von Politik, Krieg ist Kriegsverbrechen, Vergewaltigung, Zerstörung, Elend, Tod. Euer Wirken wird nicht überleben, auch wenn euch dieses Lied niemals erreicht. Predigt weiter Konkurrenz, doch irgendwann hat sich das alles mal verbraucht! Ihr lobt den Rechtsstaat und, die Meinungsfreiheit, erzähl mir was von Recht und Freiheit für Menschen ohne Papiere, für die die wirklich Hilfe brauchen, die die keine Kohle haben, die keine Leistung bringen können oder wollen oder sollen. Erzähl’ mir was von Armut und red’ von Terrorismus, erzähl' mir was von Ausbeutung und nenn' das Zivilisation. Ich bin nicht traurig, nee, kannste vergessen, ich lass' mich doch von euch nicht runterputzen, dazu hab’ ich zuviel Wut. Meine Tränen, die trotzdem fließen, die werden wieder trocknen, außerdem habt ihr sie eh noch nie geseh’n….
2.
Boom 03:16
BOOM Wenn das hier so weitergeht, dann geht es halt so weiter, so wie's schon immer weiterging in den vergangenen Jahren. Menschen sind nicht wichtig, fühl'n sich nicht ernstgenommen und dann werden Menschen hässlich und dann kippt der Kran halt um. Und er kippt nach rechts. Und er kippt gewaltig. Mehr Mauern, mehr Zäune, mehr Waffen, mehr Hass! Jaja! Jaja! Mehr Bullen mehr Bomben für ein wirklich gutes Leben! If it still goes on like this, than it goes on, like it went on in the last few years. People are not important, so people don't feel important, people are getting ugly and than...boom! Boom! Boom! More fences, more walls, more weapons, more hate! More cops more bombs for a better life!
3.
KLEINE GEILE HEILE WELT Morgen geh' ich aus dem Haus guck mir ein paar Leute aus, baller' ihn' die Köppe weg, das ist nicht dein Ernst - Doch Hab' die Schnauze voll von denen, die mir auf die Drähte gehen und wenn du die alle tötest, sind sie nicht mehr da. - Ja Weil die alle Scheiße labern, weil die and're Götter haben, weil ich einen schlechten Tag hab' Das ist Grund genug!? - Genau Weil ich damit richtig lieg', mach ich jetzt mal selber Krieg. Und wie findste das?! Das ist ganz schön krass! - Hass Kleine geile heile Welt, Bomben auf dein Blumenbeet, Schüsse auf den Tankwart, Feuer in der Schrankwand. Alle müssen sterben, alles liegt in Scherben, alle müssen tot sein, komm' wir trinken Rotwein!
4.
Historia 03:46
HISTORIA TO HISTORIA Jak było na wystawie czego tam się nauczyłaś? czy było ciekawie? kolory zabawne? teraz wiesz na czym stoisz nie masz wątpliwości tylko odpowiedzi które nie pozwalają dalej pytać Historia to historia historia jest pisana historia to historia też przez nas! Widmo krąży nad Europą kto jest najgorszy w całym kraju zamiast wiedzieć, co się stało wiesz tylko, kto opowiada Historia – trudna historia ponownie opowiadana juz dlugo slyszana a zawsze to samo Historia to historia historia jest pisana historia to historia też przez nas! GESCHICHTE IST GESCHICHTE Wie war es auf der Ausstellung Hast du etwas gelernt? War es interessant? Die Farben bunt? Jetzt weißt du, wo du stehst Hast keine Zweifel mehr nur noch Antworten die dir nicht erlauben, weiter zu fragen Geschichte ist Geschichte Und Geschichte wird gemacht Geschichte ist Geschichte auch von uns! Ein Gespenst geht um in Europa wer ist der schlimmste im ganzen Land statt zu wissen, was passiert ist weißt du nur, wer erzählt Geschichte – schwierige Geschichte wieder neu erzählt schon vor langem gehört und stets dasselbe Geschichte ist Geschichte Und Geschichte wird gemacht Geschichte ist Geschichte auch von uns!
5.
Altersarmut 04:05
ALTERSARMUT Ich hab'ne viel zu große Hose ich hab'n viel zu kleinen Kopf, darin sind alle Schrauben lose und meine Nachbarn wer'n bekloppt. Die haben alle nur Probleme, und könn' die Miete nicht mehr zahlen, im Mund kaputte Zähne, das will mir gar nicht gut gefall'n Auf Wiedersehen soziale Gerechtigkeit, es war schön mit dir gewesen, doch jetzt ist es an der Zeit, dass sich unsere Wege trennen ohne Vorwürfe und Wut, wir freuen uns jetzt alle auf die Altersarmut Ich hab'ne viel zu große Wohnung, mir reicht n Dixieklo mit Stuhl, wir können doch alle Flaschen sammeln, nichts zu haben, ist doch cool Und die Reichen werden reicher, die haben das sicher auch verdient, warum sole'n alle gleich sein das wär ja fast schon Anarchie Auf Wiedersehen soziale Gerechtigkeit... Ich hatte viel zu hohe Ziele, da kommen nur Profis ran. Von denen gibt‘s hier nicht so viele, da pass ich mich lieber an. Ich hab ja nicht mal mehr 'ne Leiter, die passt ins Dixie garnicht rein. Es geht ja trotzdem immer weiter, nur das Träumen lass ich sein Auf Wiederseh'n soziale Gerechtigkeit...
6.
Versteckt 03:19
VERSTECKT (inspiriert von Früchte des Zorns) Du hast dich hier versteckt Das weißt du noch nicht lang Du weißt auch nicht wovor und nicht genau seit wann Nur laute Töne drangen zu dir durch Die leisen konntest du nicht hören Deshalb brauchtest du den Lärm, um dich noch selbst zu spüren Du hattest es dir ganz gut eingerichtet Dein Versteck war gut möbliert Viele Menschen zogen durch dich durch, schnell wieder weg, irgendwo hin, und was da alles auf der Strecke blieb, das war dein Leben und der Sinn Du konntest langsam deine Mauern spüren, und drüber klettern war so schwer das kostet scheiße viel Mut und Zeit doch dahinter ist das Meer Du hattest es dir ganz gut eingerichtet Dein Versteck war gut möbliert Und der Regen fällt und stopft die, stopft die Löcher im Meer Und du stehst, du stehst am Ufer und schaust ihm dabei zu
7.
ZURÜCKHALTUNG Alle, die wissen, wie es geht, sagen „Hey“ Alle, die sich nur verweigern wollen, sagen „Nee“ Alle, die noch unentschlossen sind, sagen nix, aber bitte keine Lügen und bitte keine Tricks Alle Atheisten müssten wissen, wie es geht Alle Religiösen dösen jetzt mal zum Gebet Alle, die das nie verstehen werden, sagen nix, aber bitte keine Fakes und bitte keine Tricks Alle Anarchistinnen wissen, wie es geht Alle Aufgeklärten lieben Anonymität Alle, die nix zu verbergen haben, sagen nix, aber bitte keine Fragen und bitte keine Tricks Zurückhaltung ist auch ne Haltung Holding back is also an approach Das is’n komischer Refrain sagt mir eine voller Wut: Hab mich immer nur zurückgehalten, find das gar nicht gut Alle Idioten brauchen in die Fresse fix, aber bitte mit dem Knüppel und bitte keine Tricks Alle Abgehängten wissen gar nicht wie es geht, weil die Welt sich nicht um sie, sondern um die Sonne dreht Alle, die jetzt denken, sie versteh’n das, sagen nix Und bitte keine Fragen, bitte keine Tricks Alle, die wissen, wie es geht, sagen „Hey“ Alle, die sich nur verweigern wollen, sagen „Nee“ Alle, die noch unentschlossen sind, sagen nix, aber bitte keine Lügen und bitte keine Tricks Zurückhaltung ist auch ne Haltung Holding back is also an approach Zurückhaltung ist auch ne Haltung,aber nicht bei den Faschisten!
8.
Dieses Lied geht an alle, die das hier möglich machen; an die Frau am Mischpult, dein Sound ist Klasse, die Technikerin, die Anlage voll am Start, die Musikerinnen der anderen Bands, die Handwerkerin, die die Bühne gebaut hat - und den Tresen Und die Organisatorinnen; was fürn toller Abend Frauen, Diven, Sternchen: An die Regler – fertig – los! Wir haben hier den Hut auf, wissen, was wir tun, verkaufen uns nicht billig – wieso auch? Frauen, Diven, Sternchen: We´re gonna take the power back! Wir holen uns die Nacht zurück, wir holen uns die Macht zurückt Reclaim the Night! Wir holen uns den Tag zurück, wir holen uns jetzt alles zurück We´re gonna take the power back Wir sind cool, wir sind hysterisch, wir sind wütend, wir sind schlau, wir sind Schlampen, ja genau! Wir sind queer, wir sind weird, Wir sind sauer, wir sind whack und wir scheißen auf Euern Dreck Wir haben andere Ziele: gemeinsam, solidarisch, stark Nach vorne mit den Frauen von unserm Kiez bis Rojava Solidarisch füreinander, Gewalt hat keine Chance Ohne Zögern, keine Angst Wir sind Greta, sind Carola, Nadja Murat, Inge Viett, wir sind Rosa, wir sind Klara, Judith Butler, Marie Curie Audré Lorde, Angela Davis, Frida Kahlo, Patti Smith Wir sind Tank Girl, Rote Zora, wir sind wir und wir sind Ihr Wir sind cool, wir sind hysterisch … Macker, Du bist unser kleinstes Problem, denn wir ham hier die Hosen an Doch die Welt geht kaputt und das System ist am Arsch Da ham wir andres zu tun! Macker, Du bist unser kleinstes Problem. Wir brauchen Dich so wenig wie nen SUV oder Leuchtreklame an der Gallery Verpiss Dich, zieh ab! Egal, wo und wann, Ihr werdet uns nicht los Wir sind immer da, wir sind viele, wir sind groß Amazonen, Sufragetten und Punketten Wir wissen, was wir tun und wir ham jede Menge Wut Los jetzt, weg da Manchmal ist es besser, das Zögern zu vergessen. Wir sind cool, wir sind hysterisch...
9.
TRANS AUF DEM VULKAN Sie hat die Kissen ausgeschüttelt, davor hat sie sich selber wachgerüttelt, dann hat sie ihr Gewissen vor sich ausgeschüttet, und jetzt liegt es da wie'n Haufen Kotze auf dem Teppich. Das Leben hat schon seine komischen Seiten, nur leider ist davon für sie nicht viel zu sehen, zum Beispiel mal ganz locker in den Tag reingleiten, das ist schwierig mit 'nem Putzjob zwischen fünf Uhr früh und zehn. Alles muss aus ihrem Kopf jetzt raus Keine Pause, kein Zuhause. Aus. Alle Wege führen ins Leere. Nein. Weg mit dem Gepäck Und sie geht grinsend durch die Wand Zum Mittag schmiert sie sich dann eine Laugenbrezel und schläft beim Essen ein über 'nem Kreuzworträtsel, anderes Wort für „Leben“, sieben Buchstaben, sie dachte, es könnte vielleicht „Zustand“ sein. Am Abend hat sie sich dann einen ausgegeben und erzählte sich ausführlich aus ihrem Leben, dann läuft sie stundenlang ziemlich betrunken durch die Nacht und hat sich schließlich selbst nach Haus gebracht. Alles muss aus ihrem Kopf jetzt raus Keine Pause, kein Zuhause. Aus. Alle Wege führen ins Leere. Nein. Weg mit dem Gepäck Und sie fliegt lachend durch die Decke Am Morgen ganz schön müde, aber ziemlich gut gelaunt, trotz der brennenden Tristesse in diesem merkwürdigen Traum, erst in der Bäckerei wird ihr das Herz ein bisschen schwer: "Ham' se außerdem noch einen kleinen Wunsch mein Herr?!" “Ja! Hab' ich! Alles muss aus deinem Kopf jetzt raus Ich will Alles bunt, auch wenn es grau ist Weißt Du, ich leb so'n bisschen auf der Klippe Und Dein Sesambrötchen hier, das ist eigentlich eine Schrippe Alles muss aus meinem Kopf jetzt raus Keine Pause, kein Zuhause. Aus. Alle Wege führen nach Vorne, Ja! Weg mit dem Gepäck Trans auf dem Vulkan
10.
Moment mal 03:17
MOMENT MAL Was ist denn so lustig an meinem Gesicht dass du da hineinlachst und dich freust über mich Ich gehe mit meinen Augen in deinen spazieren Was is’n so lustig, am „Faden verlieren“?! Ich steh’ in der Küche, ich kenn’ mich nicht aus Wo sind hier die Teller und wie groß ist das Haus Ich bin auf Entdeckungsreise, das braucht seine Zeit Was is’n so lustig an meiner Unsicherheit Ich geh’ melancholisch und ich habe kein Ziel Wo geht’s hier zum Wasser? Wo geht’s hier zum Gefühl? Ich will hier was anderes, doch das gibt’s nicht, na toll In mir ist viel Sehnsucht, bin bis zum Rand damit voll
11.
HEINZ ACHTZIG Wecker klingelt -"piep piep"- Frühstück, veganes Ei, Zähneputzen elektrisch, Treppe runter, Tür zu! Da ist er noch Heinz Achtzig, 1:80 groß Dann im Bus Fahrscheinkontrolle, Monatskarte, kein Problem trotzdem ist das nicht angenehm er muss sich von dem Schreck erholen Da ist er nur noch Heinz Fünfzig, 1:50 groß. ...ist doch klar, dass du da einen an'n Sender kriegst...! Raus aus dem Bus, rein ins Büro- hochhaus mit einem Scheißgefühl im Bauch, auch weil er weiß, dass ihn hier eigentlich niemand liebt Da ist er nur noch Heinz Zwanzig, 1:20 groß Das Büro: Ätzend! Vorgesetzte Hetze gegen alle ist das Letzte, was er braucht...jetzt. Da ist er nur noch Hein Meter, einen Meter groß Um kurz nach 9 platzt der Ballon, es bricht sich Bahn die Rebellion ganz nonverbal fliegen Mobiliar und ein paar Laptops an die Wand Da ist er plötzlich zweifünfzig, zwei Meter Fünfzig! Da ist er plötzlich zweifünfzig! Scheiß- Macker!
12.
KEIN SALAT FÜR NIEMAND Wir hatten eine gute Zeit Wir waren orange und wir waren frei Wir lebten hier im Untergrund wir waren rebellisch, frisch und jung Jetzt sind wir fast vergessen denn ihr brauchtet was zum Essen nach eurem feigen Attentat hängen wir hier rum jetzt im Salat: Zerstückelt und forgotten wir sind ja nur Karotten Beim Essen auch noch lachen mit uns könnt ihr's ja machen... Wenn wir in der Erde stecken so als die Karottenzecken und uns einfach erden wollen nicht rausgerissen werden wollen sind wir Widerstandsgewächse bleiben stecken hier im Dreck jetzt und die da oben kriegen 'ne Krise wir sind die Punx von dit Jemüse! Die da oben kriegen Krise wir sind die Punx von das Gemüse In jeder Lebenslage: Karottenchaostage Karottenchaostage! Komm rüber Rettich, reih dich ein komm rüber Rübe, du bist nicht allein Komm rüber Gurke, an deiner Seite komm rüber Erbse, wir wollen das Gleiche In München, Augsburg, Frankfurt, Saarbrücken es sind überall dieselben, die uns zerstückeln In jeder Stadt und in jedem Land: kommt heraus aus eurem Sand! Kommt heraus aus eurem Sand! Kein Salat für Niemand!
13.
SECHZEHN VOR SIEBEN Feuerwehrsirene bricht die Stille in der Nacht Gedanken sind gestorben, sind einfach nicht mehr aufgewacht Die Uhr von gegenüber ist stehengeblieben Ich weiß auch ganz genau wann: 16 Minuten vor 7 Immer wenn du rausgehst, vergiss dein Lachen nicht Und wenn die Wut dir sagt „ich brauch dich“, dann nimm sie auch gleich mit Hallo Hass, hallo Tod, hallo Sonne, hallo Mond Kein Problem kommt herein, ich lad' euch auf'n Kaffee ein Zwei Leute, die sich streiten im Hauseingang in einer Sprache, die ich nicht kann in einer Art und Weise, die ich noch niemals sah und in einer Gegend, in der ich vorher noch nie war Immer wenn du rausgehst, vergiss dein Lachen nicht... Ich hab es immer nur versäumt, mich hier gut zu integrieren sonst könnt ich türkisch und arabisch und etwas besser musizieren sonst könnt ich mich besser bewegen und mein Gehirn wär kein Quadrat ich würde völlig anders tanzen und mein Kopf könnte Spagat Immer wenn du rausgehst, vergiss dein Lachen nicht...
14.
Nein 01:56
NEIN (inspiriert von Tischlerei Lischitzki) Oft ist nicht viel zu sagen, nur ein klares "Nein"! Bei dem, was wir so sehen, gibts so wenig "Ja" Ich wünsch mir das ganz anders, ich wünsch mir alles gut doch leider ist ́s oft anders und es gibt keinen Tag ohne Nein Ich wünsch mir einen Tag ohne Nein

about

Erschienen im September 2020. Vinyl und CD können bei Elfenart bestellt werden: elfenart.de
Albumtrailer: www.youtube.com/watch?v=-5Ikm3X7Bbk

credits

released September 7, 2020

license

tags

about

option weg Berlin, Germany

Musik zwischen den Zeilen, mit Bass, Schlagzeug, Gitarre, Geige, Quetsche, unseren Stimmen und Gedanken. Hin und wieder tief und wetterfest, oft aber auch Punkrock, Waldameise und Tanzbein. Wir kommen aus Berlin und außerdem aus der linken Subkultur.
Ohne Spaß geht gar nichts. Ohne Hirn auch nicht.
... more

contact / help

Contact option weg

Streaming and
Download help

Report this album or account

If you like option weg, you may also like: